Weiterentwicklung des Gebäudebestands

Umnutzung Brunnenstraße 34

Kurzbeschreibung:

Das direkt am Marktplatz gelegene Gebäude Brunnenstraße 34 steht leer und bietet aufgrund seiner exponierten Lage Raum für unterschiedliche Nutzungskonzepte. In dem Objekt soll eine nachhaltige Nutzung realisiert werden, die den Ort belebt und die gleichzeitig zu einer Aufwertung des Marktplatzes führt. Aus diesem Grund finden die Planungen zur Umnutzung des Objekts Brunnenstraße 34 und die Markplatzumgestaltung zeitgleich statt, um auf diese Weise eine aufeinander abgestimmte Entwicklung des Rathausumfeldes zu gewährleisten. 

Projektziel:

Im Beteiligungsprozess zur Erarbeitung des ISEK wurden unterschiedliche Nutzungsideen für den Leerstand entwickelt. Eine Idee ist die Realisierung einer Markthalle, um hierdurch zu einer Belebung des Standortes mit Publikum von außen voranzutreiben. Eine Markthalle bietet neben dem temporären Markt im Freien den Vorteil, dass sie dauerhaft und wetterunabhängig genutzt werden kann. Eine andere Idee ist die Unterbringung eines Indoor-Spielplatzes bzw. einer Spielscheune für Kinder in den Räumlichkeiten der Brunnenstraße 34. Da freie Flächen in der Altstadt stark begrenzt sind, könnte durch die Spielscheune ein angemessen großer Allwetterspielplatz entstehen. Zu guter Letzt wurde im Beteiligungsprozess vorgeschlagen, das Gebäude zugunsten von Gastronomie oder als Geschäftsräume für den Einzelhandel zu nutzen.

Im näheren Umfeld des Gebäudes besteht das Ziel, die Verknüpfung des Marktplatzes mit dem angrenzenden aber topografisch deutlich höher gelegenen Kirchplatz zu verbessern. Hierbei soll das Objekt Brunnenstraße 34 zu einer barrierefreien Erreichbarkeit des Marktplatzes, etwa durch den Anbau einer barrierefreien Rampe oder eines Aufzuges, beitragen. Außerdem ist am Marktplatz die Einrichtung einer öffentlichen Toilettenanlage erforderlich, welche im Umfeld der Brunnenstraße 34 realisiert werden könnte.

Aktueller Stand:

Nach einem Erwerb des Gebäudes durch die Stadt Bad Wildungen im Oktober 2021 ist als nächstes die Beauftragung einer Machbarkeitsstudie vorgesehen, in welcher für die verschiedenen Nutzungsvarianten der Brunnenstraße 34 Vorplanungen sowie jeweils Kostenschätzungen erstellt werden. Die Studie soll zudem denkbare Standorte für eine öffentliche Toilette in der Nähe des Rathauses und Optionen zur stärkeren Verknüpfung von Marktplatz und Kirchplatz aufzeigen. Hiernach können Fördermittel zur Realisierung der endgültigen Nutzung beantragt werden.  

Interesse am Projekt?

Sie sind Investor und interessieren sich für die Bad Wildunger Altstadt?

Dann nehmen Sie Kontakt zum Projektleiter auf: 

Dipl.-Ing. Clemens Exner
Telefon: 0561 1001 1296
E-Mail: clemens.exnernoSpam@nh-projektstadt.de