Nachhaltige Mobilität

Verbindung Altstadt und Schloss

Kurzbeschreibung:

Das Bad Wildunger Schloss zählt zu den touristischen Anziehungspunkten Bad Wildungens und liegt nur wenige hundert Meter Luftlinie von der Altstadt entfernt. Bedingt durch den tiefen Taleinschnitt des Wilde-Baches zwischen der Altstadt und dem Schlossberg ist es auf direktem Wege allerdings nicht zu erreichen. Die schwierige Erreichbarkeit führt dazu, dass das Schloss von Altstadtbesuchern nur selten aufgesucht wird und umgekehrt nicht jeder Schlossbesucher in die Altstadt kommt. Aus diesem Grund ist die Idee entstanden, eine fußläufige Wegeverbindung zwischen der Altstadt und dem Schloss im Stadtteil Altwildungen herzustellen.

Projektziel:

Durch das Projekt zur Verbindung der Altstadt mit dem Schloss entsteht ein weiterer Fußweg, der im Sinne kurzer Wegebeziehungen die Verkehrsverhältnisse für den Fußverkehr in Bad Wildungen verbessern und eine direkte Vernetzung zwischen der Altstadt und dem Schloss schaffen soll. Darüber hinaus soll die Verbindung das touristische Potenzial Bad Wildungens steigern und hierdurch die Altstadt mit den dortigen Geschäften und gastronomischen Betrieben belebt werden: Denkbar ist eine barrierefreie Stegkonstruktion für den Fußverkehr (ca. 800 m) von der Altstadt bis zum Parkplatz des Schlosses. Ein solches Bauwerk würde als touristischer Hotspot ein Alleinstellungsmerkmal der Stadt darstellen. Es entstünde eine durchgängige Fußwegeverbindung vom Kurbereich über die Altstadt bis zum Schloss bei der alle Gäste, die fußläufig zwischen dem Kurbereich und dem Schloss pendeln, die Altstadt frequentieren.

Aktueller Stand:

Eine Machbarkeitsstudie zu dem Projekt liegt vor. Die Stadtverordnetenversammlung hat nun über die weitere Vorgehensweise zu beraten.

Interesse am Projekt?

Sie sind Investor und interessieren sich für die Bad Wildunger Altstadt?

Dann nehmen Sie Kontakt zum Projektleiter auf: 

Dipl.-Ing. Clemens Exner
Telefon: 0561 1001 1296
E-Mail: clemens.exnernoSpam@nh-projektstadt.de